Pro Vita - Für das Leben e.V.

Unser Kleiderstübchen

Mathildenstraße 36
64625 Bensheim

Öffungszeiten:
jeden 1. Dienstag im Monat
14.30 - 16.00 Uhr
jeden 3. Mittwoch im Monat
09.30 - 11.30 Uhr

Wir bitten die Abgabe von Kleidern und anderen Sachspenden individuell zu vereinbaren. Während der Ausgabezeiten erfolgt keine Annahme. 

Werden Sie Mitglied bei Pro-Vita Bensheim
Spenden Sie für uns

Am 9.6.1981 gründete sich der Verein

...um Frauen in der sehr schwierigen Entscheidung, ob sie ihr Kind behalten oder abtreiben sollen, Beistand zu leisten.
Dies geschah zunächst mit und in Beratungsgesprächen. Hierbei wurde schnell klar, dass neben der Beratung auch praktische und finanzielle Hilfe notwendig ist.

Im Jahr 1991 übernahm der Pro Vita - Für das Leben e.V. vom Bistum Mainz ein Haus in der Obergasse 9 in Bensheim. Dort entstanden 4 voll möblierte Wohngemeinschaftsplätze und zwei Wohnungen. Hier konnten sich Frauen vor und nach der Geburt ihres Kindes stabilisieren und mit Beratung ihr Leben neu ordnen. Seit der Einrichtung des Wohnheims für Frauen im Jahre 1991 wurden fast 100 Frauen aufgenommen und in dieser Zeit mehr als 25 Kinder geboren, die mittlerweile zwischen 2 und 18 Jahre alt sind. Zu vielen Frauen, die mit unserer Hilfe heute eine stabile und gute Lebenssituation haben, besteht immer noch Kontakt, und es tut dem Verein gut, in jedem geborenen und sich entwickelnden Kind zu sehen, welche Früchte die Arbeit und Unterstützung trägt. Daran wird sich der Verein auch weiterhin orientieren und seine Arbeit ausrichten.

2008 musste das Wohnheim aufgegeben werden, da der Betrieb des Wohnhauses mit erheblichen Problemen und Risiken verbunden war. Zum einen war die Belegung des Hauses und die damit verbundene wirtschaftliche Grundlage durch die gesetzlichen Veränderungen deutlich schwieriger geworden. Zum anderen - und dies wog bei der Abwägung sehr viel schwerer - bedurften die Frauen und deren Kinder, die in dem Wohnhaus in der Obergasse Obdach gefunden hatten, einer deutlich intensiveren Betreuung als dies der Verein - auch in Zusammenarbeit mit der Caritas - leisten konnte. Der deutlich gestiegene Betreuungsaufwand in meist schwierigen sozialen Verhältnissen ließen den Vorstand zu dem Ergebnis kommen, dass das Wohnhaus mit dem Betreuungsangebot von nur einer halben Stelle nicht mehr verantwortet werden konnte.

In Gesprächen mit dem Bistum Mainz (Eigentümer) und der Caritas wurde für die Immobilie eine neue Bestimmung gefunden. Künftig wird der Caritasverband das Haus als Wohnheim für Menschen nutzen, die eine psychische Betreuung benötigen.

Die Aufgabe des Wohnhauses und dessen Übergabe an die Caritas führte jedoch nicht zum Ende der Aktivitäten von Pro Vita. Die Notwendigkeit der Unterstützung von Frauen, Müttern, Vätern und Kindern in einer Zeit wirtschaftlicher Probleme ist umso dringlicher. In Kooperation mit anderen Trägern wird der Auftrag des Vereins, Mut zum Leben und insbesondere zur Geburt eines Kindes zu machen, weiterhin umgesetzt. Der Schutz des werdenden Lebens soll durch Hilfe für in Not geratene Mütter, Väter und Familien erreicht werden. Ziel von Pro Vita ist es, sich als schneller und unbürokratischer Hilfsdienstleister anzubieten.