Pro Vita - Für das Leben e.V.

Unser Kleiderstübchen

Mathildenstraße 36
64625 Bensheim

Öffungszeiten:
jeden 1. Dienstag im Monat
14.30 - 16.00 Uhr
jeden 3. Mittwoch im Monat
09.30 - 11.30 Uhr

Wir bitten die Abgabe von Kleidern und anderen Sachspenden individuell zu vereinbaren. Während der Ausgabezeiten erfolgt keine Annahme. 

Werden Sie Mitglied bei Pro-Vita Bensheim
Spenden Sie für uns

Pro Vita - Für das Leben e.V.

Wir sind eine Gruppe von engagierten Frauen und Männern, die MUT ZUM LEBEN und insbesondere zur Geburt eines Kindes machen wollen.

Wir wollen der Mutter/dem Vater oder der Familie eines Kindes und eventuellen Bezugspersonen, die in schwierigen Situationen leben, helfen, eine gute und stabile Lebensform zu erreichen. Unser Ziel ist es - insbesondere in einem Schwangerschaftskonflikt - Wege und Möglichkeiten zu einer nachhaltigen und lebenswerten Grundsicherung aufzeigen und hierdurch eine Zukunftsperspektive zu schaffen.

Wir wollen eine lebensbejahende Grundeinstellung zum Kind bei allen Müttern und Vätern nachhaltig herbeiführen um so bessere Zukunftschancen für die Kinder zu erlangen. Dazu ist die Unterstützung von Müttern, Familien und deren Kindern notwendig (z.B. bei Armut, Krankheit etc.) und auch weiterhin in Bensheim und der näheren Umgebung vorgesehen.

Wir wollen Menschen schnell und unbürokratisch helfen, die in vermeintlich ausweglose Situationen geraten sind. Wir wollen sie auf dem Weg zu mehr Lebensqualität und Freude unterstützen.

  • unabhängig von Konfession oder Nationalität
  • vertraulich
  • auf Wunsch auch anonym

Um effektive Hilfe zu gewährleisten, kooperieren wir mit verschiedenen Beratungsstellen und Institutionen.

  • Caritasverband
  • Diakonisches Werk
  • Kirchengemeinden
  • Netzwerk Leben
  • "Keiner fällt durch Netz" und Hebammen
  • Frauenhäuser
  • Sozialverbände
  • und andere Verbände

Pro Vita – Für das Leben e.V. macht Mut zum Leben

beeindruckendem Jahresbericht 2013 / Kleiderstübchen mit enormem Zulauf

Bensheim. Nach einem bewegten Jahr 2013 legt der Verein Pro Vita – für das Leben e.V. einen beeindruckenden Jahresbericht vor. „ Pro Vita – Für das Leben e.V. ist genauso wichtig, wie am ersten Tag. Wir konnten in vielen Notfällen Familien und Alleinerziehende aus schwierigen Lagen helfen“, stellte der 1. Vorsitzende Rolf Richter fest. Wie in den Jahren davor wurde besonders deutlich, dass die inhaltliche Erweiterung der Aufgabenstellung auf Familien und Alleinerziehende mit Kindern der richtige Weg war, um Menschen in Not zu helfen.

Pro Vita dankt hierbei besonders für die gute Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern im Caritasverband und dem Diakonischen Werk. „Die Zusammenarbeit läuft sehr unproblematisch“, stellt die 2. Vorsitzende Bärbel Frassine fest, „die Anträge werden schnell und unbürokratisch abgewickelt und nicht selten wird innerhalb eines Tages eine Zusage zur Unterstützung erteilt.“ Die Hilfen reichen von der gezielten Förderung von Kindern, über Hilfen zur dauerhaften Existenzsicherung von Frauen und Familien und finanzielle Unterstützung bei notwendigen gesundheitsfördernden Maßnahmen bis hin zur finanzielle und materielle Unterstützung bei Alltagsproblemen.

Dass bedeutet konkret die Zusage von Zuschüsse und Darlehen, z.B. Übernahme der Kaution bei Wohnungsumzug als Darlehen oder eine Familie mit mehreren Kindern möchte den Kindern die Teilnahme an einer Klassenfahrt oder einer Schulfreizeit ermöglichen. Dies geht oft trotz Unterstützung anderer Organisationen nicht, da die letzten 50 € fehlen. Auch die Unterstützung bei der Neuanschaffung eines Küchengerätes oder einer Waschmaschine ist kein Einzelfall.

Im Jahr 2013 gab es 50 direkte Anfragen. Dabei viel auf, dass verstärkt Unterstützung für Mütter bzw Eltern, die ihre kranken Kinder begleiten wollen, für Fahrtkostenbeim täglichen Besuch im Krankenhaus oder der Begleitung zur Kur angefragt werden. Was das Vorstandsteam aber immer wieder besonders freut, sind Rückmeldungen einzelner, die sich nach erfolgreicher Hilfe sehr bedanken. Dies bestärkt zum Weitermachen.

Die finanzielle Aufstellung zeigt dementsprechend eindrucksvoll, wie wichtig die Leistungen von Pro Vita sind: Im Jahr 2013 wurden insgesamt 6 Darlehen in einer Höhe von 6122,30 € und Zuschüsse in einer Höhe von 14.484,53 € bewilligt. Dabei lag ein Schwergewicht auf Hilfen in Notfällen. Im Sommer konnten zudem in Zusammenarbeit mit einigen Kindergärten mehrere Familien durch gezielte Hilfen ein kleines Ferienprogramm erhalten.

Ein weiterer Schwerpunkt der Vereinsarbeit ist das Kleiderstübchen. Dort wird am ersten Dienstag und dritten Mittwoch im Monat Säuglings- und Kinderbekleidung und alle Dinge, die für die Betreuung von Kindern nötig ist, ausgegeben. Die Einrichtung in die Mathildenstraße 36 besteht dort nun seit über drei Jahren und ist in Bensheim zu einer festen Instanz geworden. Jährlich wechseln weit mehr als 17.000 Kleidungsstücke und andere Gegenstände den Besitzer. Dabei werden monatlich bis zu 30 Kleiderspenden angenommen. Mit Vor- und Nachbereitung werden durch das Kleiderstübchenteam um Marianne Würz und Brigitte Zipp über 1200 Arbeitsstunden jährlich geleistet, damit inzwischen über 180 regelmäßig kommende Empfänger sortierte und gute Kleidung erhalten können.

Tonbeller spendet Pro Vita 5.000 €

Die Firma Tonbeller übergab am 14.12.2011 in ihren Geschäftsräumen  dem Verein Pro Vita 5.000 € zur Unterstützung der Arbeit. Dabei erklärte der Vorstand, dass die Hilfe, die Pro Vita alleinerziehenden Müttern, Familien und Schwangeren in persönlichen und wirtschaftlichen Notsituationen zu teil werden lassen, überzeugend gewirkt habe. Dieses ehrenamtliche Wirken in unserer Region, mit dem Pro Vita nachhaltig Mut zum Leben macht, war für Tonbeller so beeindruckend, dass man mit dieser  Spende die Arbeit unterstützen wollte.

Der Vorsitzende Rolf Richter bedankte sich stellvertretend bei dem Vorstandsvorsitzenden Rutger Hetzler. Diese Unterstützung bestärkt den Verein gerade in seinem Jubiläumsjahr und gibt Ansporn, weiter aktive Hilfe zu leisten.

Weitere Informationen zu Tonbeller finden sie unter www.tonbeller.de .

Parktheater: Bei einer Benefizgala gab Walter Renneisen souverän den Josef Bieder

Bensheim. Als "eine Sternstunde für Pro Vita" bezeichnete die stellvertretende Vorsitzende des Vereins, Barbara Frassine, am Ende eines überwiegend heiteren, ab und an auch nachdenklich stimmenden Theaterabends, das grandiose Solo von Walter Renneisen in "Die Sternstunde des Josef Bieder".

Nach 100 Minuten virtuosem Spiel bedankten sich Frassine und "Pro Vita"- Vorsitzender Rolf Richter bei dem Mimen, der nicht nur Darsteller des Einpersonenstücks ist, sondern gleichzeitig Dramaturg und Regisseur. Die Vorlage von Eberhard Streul hat Renneisen bearbeitet, aktualisiert und mit Text und musikalischen Einlagen erweitert: Ein Genuss für Auge und Ohren, für den die Theaterbesucher den Darsteller in seiner Paraderolle frenetisch feierten.